Editorial

Inhalte

Schulversuch SF Russisch


Eigentlich hätte das Konzert des jungen Zürcher Pianisten Teo Gheorghiu draussen stattfinden sollen – doch das Wetter verhinderte das Erlebnis, von der Picknickdecke aus der Musik lauschen zu dürfen. Doch auch eine Turnhalle lässt sich zum Konzertraum umgestalten.

 

Text Ivo Haag

 

Nach der Sistierung des Schwerpunktfachs Russisch im Kanton Bern im Jahr 2014 und der letzten Russisch-Matura 2016 kehrt das Schwerpunktfach nun im Rahmen eines Schulversuchs an die Gymnasien Thun und Kirchenfeld Bern zurück.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 können die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen (g1) im Laufe des ersten Semesters Russisch als Freifach wählen, welches im zweiten Semester g1 startet. Am Ende des zweiten Schuljahres kann dann das Fach zum Schwerpunktfach gemacht werden.

In g3 und g4 wird im Unterricht in Thun und in Bern auf die Russisch-Matur vorbereitet. Zudem besteht die Möglichkeit, TRKI-Zertifikatsprüfungen abzulegen und die Schülerinnen und Schüler der Gymnasien Kirchenfeld und Thun gehen gemeinsam auf eine Sprach- und Kulturreise in den russischen Sprachraum. Mit diesem Schulversuch soll dem, hoffentlich nach wie vor vorhandenen, Interesse an der russischen Sprache und Kultur Rechnung getragen werden. Russisch hat an den Schweizer und Berner Gymnasien eine längere Tradition.

 

Поговорим по-русски!

 

1

Abschlussklassen

Verabschiedungen

Archiv

Schulversuch SF Russisch


Eigentlich hätte das Konzert des jungen Zürcher Pianisten Teo Gheorghiu draussen stattfinden sollen – doch das Wetter verhinderte das Erlebnis, von der Picknickdecke aus der Musik lauschen zu dürfen. Doch auch eine Turnhalle lässt sich zum Konzertraum umgestalten.

 

Text Ivo Haag

 

Nach der Sistierung des Schwerpunktfachs Russisch im Kanton Bern im Jahr 2014 und der letzten Russisch-Matura 2016 kehrt das Schwerpunktfach nun im Rahmen eines Schulversuchs an die Gymnasien Thun und Kirchenfeld Bern zurück.

Ab dem Schuljahr 2019/2020 können die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen (g1) im Laufe des ersten Semesters Russisch als Freifach wählen, welches im zweiten Semester g1 startet. Am Ende des zweiten Schuljahres kann dann das Fach zum Schwerpunktfach gemacht werden.

In g3 und g4 wird im Unterricht in Thun und in Bern auf die Russisch-Matur vorbereitet. Zudem besteht die Möglichkeit, TRKI-Zertifikatsprüfungen abzulegen und die Schülerinnen und Schüler der Gymnasien Kirchenfeld und Thun gehen gemeinsam auf eine Sprach- und Kulturreise in den russischen Sprachraum. Mit diesem Schulversuch soll dem, hoffentlich nach wie vor vorhandenen, Interesse an der russischen Sprache und Kultur Rechnung getragen werden. Russisch hat an den Schweizer und Berner Gymnasien eine längere Tradition.

 

Поговорим по-русски!

 

Top